Heidrun Jänchen

/Heidrun Jänchen

Über Heidrun Jänchen

Der Autor hat bisher keine Details angegeben.
Bisher hat Heidrun Jänchen, 39 Blog Beiträge geschrieben.

Auftakt zum Entwurf des Rahmenplanes

2016-08-08T16:30:59+00:00

Rund hundert Bürger waren am letzten Freitag im Rathaus zusammengekommen, um sich über den Fortgang der Planung zum Eichplatz zu informieren. Vor der Sitzungspause hatte der Stadtentwicklungsausschuss beschlossen, den Auftrag für den städtebaulichen Rahmenplan an das Büro Albert Speer & Partner zu vergeben. Die Frankfurter Städteplaner hatten in einer vierstündigen Auswahlsitzung nicht nur die Stadtverwaltung, sondern auch die Mitglieder aus der repräsentativ ausgewählten Bürgerrunde überzeugt. Der Ausschuss folgte ihrem Votum. Herr Heller, der Projektleiter, stellte nicht weniger als 27 verschiedene Varianten vor und erläuterte das Für und Wider. Mit einigen Vorschlägen sorgten die Städteplaner für Staunen beim Publikum, vor allem mit [...]

Auftakt zum Entwurf des Rahmenplanes 2016-08-08T16:30:59+00:00

Vorstellung der Ergebnisse der Bürgerbeteiligung

2016-03-04T06:27:23+00:00

Von November bis Februar fand zur Zukunft des Eichplatzes ein Bürgerbeteiligungsverfahren statt, das durch das Leipziger Planungsbüro StadtLabor moderiert wurde. Insgesamt 1000 Bürger wurden eingeladen, 39 meldeten sich zurück, etwa 30 nahmen tatsächlich teil. Hinzu kamen Vertreter der im Stadtrat vertretenen Parteien, der BürgerAG Eichplatz und der Stadtverwaltung. In insgesamt drei ganztägigen und einer abendlichen Sitzung wurden 10 Thesen aufgestellt, die einen Rahmen für zukünftige Planungen vorgeben sollen. Die öffentliche Vorstellung der Ergebnisse findet am 16.03.2016 ab 18:00 im Volksbad statt. Interessierte Bürger sind herzlich willkommen und können sich auch selbst noch einmischen. Die Ergebnisse sind nicht in Stein gemeißelt und [...]

Vorstellung der Ergebnisse der Bürgerbeteiligung 2016-03-04T06:27:23+00:00

Skripte zu „Urbane Zukunft“ und „Was ist los mit dem öffentlichen Raum?“

2016-03-04T06:19:08+00:00

Für alle, die bei den Vorträgen nicht anwesend sein konnten, aber trotzdem an Einsichten von außerhalb interessiert sind, hat die BürgerAG Eichplatz zwei weitere Zusammenfassungen geschrieben und von den Referenten autorisieren lassen.  Von Frau Heydkamp hatten wir leider relativ wenig Material zum Nachlesen, und eine unserer "Protokollanten" war verhindert - deshalb ist die Zusammenfassung etwas kurz ausgefallen. Constanze Heydkamp: "Erwartetes, Unerwartetes, Ideen und Trends für die Urbane Zukunft" 1_28.10.2015_Heydkamp_Thesen Dr. Ulrich Berding: "Was ist los mit dem öffentlichen Raum?" 6_10.02.2016_Berding_Zusammenfassung

Skripte zu „Urbane Zukunft“ und „Was ist los mit dem öffentlichen Raum?“ 2016-03-04T06:19:08+00:00

Skripte zu „Urbaner Handel morgen“ und „Living Communities“

2016-02-26T06:05:23+00:00

Für alle, die bei den Vorträgen nicht anwesend sein konnten, aber trotzdem an Einsichten von außerhalb interessiert sind, hat die BürgerAG Eichplatz Zusammenfassungen geschrieben und von den Referenten autorisieren lassen. Im Einzelnen bleiben natürlich Lücken, aber wir haben sie so klein wie möglich gemacht. Rolf Junker: "Urbaner Handel morgen" Vortrag 3 - Junker Zusammenfassung final_incl. Bilder Wolfgang Frey: "Living Communities - bauen für die Menschen" Vortrag 5 - Frey Zusammenfassung Fortsetzung folgt nach Fertigstellung.

Skripte zu „Urbaner Handel morgen“ und „Living Communities“ 2016-02-26T06:05:23+00:00

Mehr Stadt, mehr Grün. Vortrag zum Hamburger Freiraumkonzept.

2016-02-17T07:53:07+00:00

Achtung: Der Vortrag muss leider krankheitsbedingt ausfallen. Ein Ersatztermin wird noch bekannt gegeben. Auf den ersten Blick scheinen die Millionenstadt Hamburg und Jena nicht viel gemeinsam zu haben. Aber beide Städte wachsen auf begrenztem Raum. Was in Jena die Berge sind, sind in Hamburg Landesgrenze und Gewässer. Platz für Grünflächen wird dadurch immer rarer. Je höher die Verdichtung, umso größerer Nutzungsdruck lastet auf den restlichen Freiräumen, und das führt auch zu mehr Pflegeaufwand. Hamburg hat deshalb ein Grünraumkonzept, in dem Angebot und Bedarf akribisch aufgelistet sind. Unter dem Schlagwort "Mehr Stadt in der Stadt" versucht man, multifunktionale und auch zeitweise Nutzung [...]

Mehr Stadt, mehr Grün. Vortrag zum Hamburger Freiraumkonzept. 2016-02-17T07:53:07+00:00

Vortrag: Was ist los mit dem öffentlichen Raum?

2016-02-08T16:43:34+00:00

Wer öffentliche Räume verstehen will, meint Dr. Ulrich Berding von der RWTH Aachen, der sollte mit Beobachtungen beginnen und rund um die Uhr verfolgen, wie sie genutzt werden. Der Landschafts- und Freiraumplaner beschäftigt sich seit fast 20 Jahren mit der Gestaltung und Nutzung von allgemein zugänglichen Flächen. Während man sich früher vor allem auf "harte" Infrastruktur wie Straßen und Schienen konzentrierte, gelten heute Plätze, Promenaden und Grünanlagen als weiche Standortfaktoren auch für Industrieansiedlung. Das Wohnumfeld beeinflusse nicht nur den Mietpreis, sagt der Wissenschaftler, sondern auch den Ruf einer Stadt. Am Mittwoch, dem 10.02.2016, spricht Berding im Rahmen der Vortragsreihe der BürgerAG [...]

Vortrag: Was ist los mit dem öffentlichen Raum? 2016-02-08T16:43:34+00:00

Bauen für Menschen – neuer Vortrag

2016-01-26T21:17:46+00:00

"Wenn wir nur das tun, was wir bereits können, erreichen wir nur das, was wir schon erreicht haben", sagt der Architekt und Stadtplaner Wolfgang Frey. Sein Büro, das unter anderem für die Stadt Freiburg Projekte für nachhaltiges Bauen auf der Expo 2010 in Shanghai ausstellte, versucht das Unmögliche: Ökologisch sollen die Gebäude sein, finanzierbar, sozial integrativ und flächensparend. Der Smart Green Tower in Freiburg, ein Wohn- und Gewerbegebäude, produziert mehr Energie, als er verbraucht. Unterstützt wurde das Projekt vom Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme. Ein Handelszentrum in der chinesischen Stadt Taiyuan soll aus vier nach oben parabelförmig zulaufenden Türmen bestehen, um die [...]

Bauen für Menschen – neuer Vortrag 2016-01-26T21:17:46+00:00

Urbaner Handel – die Folien zum Nachlesen

2015-12-31T16:02:39+00:00

Am 25.11.2015 sprach der Raumplaner Rolf Junker im Rahmen unserer Vortragsreihe zum Thema "Urbaner Handel morgen: Leibhaftige Einzelhändler oder unfassbare Internetgiganten?" Die Folien zum Vortrag gibt es hier zum Nachlesen: Jena_junker_251115 Am 13.01.2016 wird die Reihe mit "Beteiligt oder nur beplant?" von Reiner Nagel (Vorsitzender der Bundesstiftung Baukultur) fortgesetzt - ab 18:00 Uhr in der Rathausdiele. Interessenten sind auch diesmal herzlich eingeladen.

Urbaner Handel – die Folien zum Nachlesen 2015-12-31T16:02:39+00:00

Urbaner Handel – und die Online-Konkurrenz

2015-11-23T06:33:16+00:00

Vortragsreihe geht weiter Was macht Städte aufregend und lebendig? Einkaufscenter, sagen die Entwickler von Einkaufszentren. Allerdings gibt es auch gegenteilige Meinungen. Mit 1,46 m² Einzelhandelsfläche liegt Deutschland in Europa auf Platz 4. Gleichzeitig ist der Umsatz pro Fläche besonders niedrig. Seit Jahren stagniert der deutsche Einzelhandel. Lediglich online gibt es noch satte Wachstumsraten. Was heißt das für die Zukunft des Handels in unseren Städten? Einer der Spezialisten für diese Frage ist der Dortmunder Raumplaner Rolf Junker. In detaillierten Fallstudien hat er sich mit der Auswirkung von Einkaufszentren auf den innerstädtischen Handel beschäftigt. Außerdem hat er untersucht, wie Städte mit Einkaufszentren umgehen, [...]

Urbaner Handel – und die Online-Konkurrenz 2015-11-23T06:33:16+00:00

Hoffnungsvoller Neuanfang mit Bürgern

2015-11-03T16:30:58+00:00

Am 30.10.2015 nahm die Eichplatzplanung im Volkshaus einen neuen Anlauf. "Nimm kein Blatt vor den Mund" forderten die Plakate für die Veranstaltung. Mit Erfolg. Rund 160 Bürger waren der Einladung und Aufforderung gefolgt. Viele hatten sich schon früher in Sachen Eichplatz engagiert, aber es fanden sich auch neue Gesichter, unter anderem die 39 Bürger, die in zwei Werkstattrunden im November über die Zukunft des Platzes diskutieren sollen. Zu umfänglich fanden einige von ihnen die Einleitungen zum Thema. Kritik gab es an den Ausführungen des Oberbürgermeisters, der nach Meinung der Besucher alte Argumente wie die Zentralitätskennziffer vorgeholt hatte. Entsprechend gab es neben [...]

Hoffnungsvoller Neuanfang mit Bürgern 2015-11-03T16:30:58+00:00