Bürgerinitiative

Startseite/Bürgerinitiative

Was die Bürger wollen

2015-01-26T05:45:42+00:00

Zur Vorstellung der Ergebnisse der sommerlichen Ideenwerkstatt war die Rathausdiele so voll, dass die letzten Gäste nur noch Stehplätze fanden. Wer nicht die Möglichkeit hatte, an der Veranstaltung teilzunehmen, findet die Ergebnisse jetzt hier: Ideenwerkstatt_Eichplatz_ppt20112014 Natürlich war die Befragung nicht repräsentativ. Diese Kritik wird immer wieder geäußert. Allerdings hatten wir im Rahmen der Bürgerbefragung im Frühjahr gefordert, nicht nur die Frage nach Ja und Nein, sondern auch Fragen zu Nutzung und Bebauungsdichte aufzunehmen. Dann hätten wir heute wesentlich mehr und bessere Daten. Darauf wollte die Stadtverwaltung leider nicht eingehen. Eine Vollbefragung mit etwa 80.000 Bürgern ist für eine Bürgerinitiative nicht zu [...]

Was die Bürger wollen2015-01-26T05:45:42+00:00

Was in der Broschüre fehlt

2014-03-19T07:09:15+00:00

In der Infobroschüre zur Bürgerbefragung zum Eichplatz gibt es eine Seite mit "Häufig gestellten Fragen". Die Antworten waren so einseitig Pro-OFB/jenawohnen, dass die Bürgerinitiativen noch nicht einmal den Versuch machten, sie irgendwie neutraler zu gestalten. Stattdessen haben wir unsere eigenen Antworten dagegengestellt und an KIJ übergeben. Sie unterscheiden sich deutlich von denen der Stadt. Wegen der Unvereinbarkeit hatten wir eigentlich angenommen, dass die Seite ganz aus der Broschüre genommen wird. Tatsächlich hat man aber die ursprünglichen Antworten beibehalten - und unsere ignoriert. Beide Seiten der Angelegenheit finden Sie hier: EICHPLATZ - Fragen und Antworten. Bitte bilden Sie sich selbst eine Meinung [...]

Was in der Broschüre fehlt2014-03-19T07:09:15+00:00

Frühstück mit Freunden

2014-03-16T18:04:16+00:00

Wozu man den Eichplatz noch nutzen könnte, zeigte das heutige Eichplatzfrühstück, das von der Moratoriums-Initiative organisiert worden war. Zwischen 11 und 13 Uhr versammelten sich trotz des trüben Wetters bis zu 150 Menschen zu einem fröhlichen Picknick. Sie wollten damit für den Erhalt der städtischen Freiräume eintreten. Neben Informationen zum Bauprojekt gab es auch selbstgebackenen Kuchen und frischen Kaffee für vorbeikommende Bürger. Tatsächlich reichten die Biertische für den Andrang von Frühstücksgästen nur deshalb, weil einige in die Grünanlage auswichen. Entgegen allen negativen Behauptungen erfreute sich auch der kleine Spielplatz großer Beliebtheit. (Zum Vergrößern der Bilder anklicken)

Frühstück mit Freunden2014-03-16T18:04:16+00:00

Die Verwahrloser sind unterwegs

2014-03-16T17:44:18+00:00

Gestern haben wir, um die Grünanlage auf dem Eichplatz wieder ein bisschen bunter und fröhlicher zu machen, Blumen gepflanzt. Heute morgen um 9:00 mussten wir feststellen, dass etwa die Hälfte der Primeln und Stiefmütterchen fehlten. An einen Zufall mag man nicht glauben, denn das städtische Stiefmütterchenbeet auf dem Kirchplatz ist völlig unversehrt. Keine 24 Stunden hat man den Blumen gelassen. Es hat übrigens nicht nur das plakative NO-Beet getroffen, sondern auch die anderen.

Die Verwahrloser sind unterwegs2014-03-16T17:44:18+00:00

Blumen statt Grau

2014-03-15T22:39:50+00:00

Mit "Ja statt Grau" wirbt die SPD derzeit überall für die Eichplatz-Bebauung, bei der Bäume und Grünanlagen weichen müssen. Die BI "Mein Eichplatz" setzte heute wieder sichtbare Argumente dagegen: Primeln und Stiefmütterchen. Noch unsichtbar sind Stockrosen und Topinambur, die von freundlichen Mitbürgern beigesteuert wurden. Narzissen arbeiten sich gerade ans Licht. Wir möchten damit wieder Farbe und Fröhlichkeit in die Anlage bringen, die von den dafür Verantwortlichen in der Stadtverwaltung als "verwahrlost", "Brache" und "Wunde" tituliert wird. Weitere Blumenspenden sind willkommen. In den beiden runden Beeten in Richtung Kirchplatz aber bitte auf die Narzissen achten, die noch nicht so sehr auffallen. Wir [...]

Blumen statt Grau2014-03-15T22:39:50+00:00

Ein Denkanstoß für Jena

2014-03-08T23:43:22+00:00

Der Bebauungsplan für den Eichplatz ließ im Investorenwettbewerb kaum innovative Ideen zu, weil die Baukörper in Breite, Länge und Höhe ziemlich genau festgeschrieben waren. Ob sich die Bürger mit dem 20 Jahre alten Konzept anfreunden können, entlang der angeblichen mittelalterlichen Baulinien zu bauen, spielte nie eine Rolle. Die Bürgerinitiative "Mein Eichplatz" hat mit vielen Bürgern gesprochen und versucht, möglichst viele Anregungen aufzugreifen. Auf dieser Grundlage erarbeiteten drei junge Architekten aus Weimar und Leipzig eine Alternative. Und das waren die Randbedingungen: ■  Die Autos unter die Erde! – Hier gibt es eine zweistöckige Tiefgarage für über 500 Autos ■  Nur [...]

Ein Denkanstoß für Jena2014-03-08T23:43:22+00:00

Helfen Sie uns?

2014-02-06T07:04:50+00:00

Im März wird die Befragung zur Eichplatz-Bebauung stattfinden. KIJ, jenawohnen und OFB haben bereits die Werbetrommel angeworfen. Die Möglichkeiten sind nicht ganz gleichmäßig verteilt: Die einen haben den gößten begehbaren Schwibbogen der Welt, die anderen einen Klapptisch. Die einen drucken eine Sonderausgabe der Mieterzeitschrift und verteilen sie flächendeckend, die anderen überlegen, ob sie sich ein doppelseitiges Flugblatt leisten können. Die einen können auf Angestellte zurückgreifen, die anderen argumentieren in ihrer Freizeit. Die einen finanzieren Sie als Bürger oder jenawohnen-Mieter mit Ihren Steuern und Mieten. Die anderen - die Bürgerinitiative "Mein Eichplatz" - sind auf Spenden angewiesen. Insbesondere bei der Kundgebung im [...]

Helfen Sie uns?2014-02-06T07:04:50+00:00

Qualifizierte Stellungnahme zum 4. Bebauungsplan

2013-12-30T09:51:43+00:00

Wie wir wissen, ist der 4. Bebauungsplan inzwischen hinfällig. Es soll einen 5. Bebauungsplan geben, der genau auf das Projekt des Investorenduos OFB/jenawohnen zugeschnitten ist. Das ist an sich ein Kuriosum: Nicht das Projekt folgt dem B-Plan, sondern der B-Plan dem Projekt. Die BI "Mein Eichplatz" hat sich mit einer Stellungnahme an der Auslegung des 4. B-Planes beteiligt. Wenn es keine wesentlichen Veränderungen (etwa eine deutliche Reduzierung des Bauvolumens) gibt, dann gehen wir davon aus, dass viele der aufgeführten Kritikpunkte nach wie vor Gültigkeit haben werden, die Stellungnahme also nachgenutzt werden kann. Betroffenen Anwohnern, Ladeninhabern oder interessierten Bürgern stellen wir den [...]

Qualifizierte Stellungnahme zum 4. Bebauungsplan2013-12-30T09:51:43+00:00

Verkauf trotz Bürgerprotest

2013-12-06T06:53:03+00:00

Am 04. Dezember machten sich bei nasskaltem Wetter zwischen 500 (Schätzung der Polizei) und 1000 Jenaerinnen und Jenaer auf, um rund um den Eichplatz und vor dem Rathaus gegen den geplanten Verkaufsbeschluss zu protestieren. Halt, Verkauf heißt das noch nicht, sondern Entscheidung für den Investor, mit dem die weiteren Prozesse gestaltet werden sollen. Genau diese Entscheidung wurde trotz der Proteste und trotz der inzwischen 10500 Unterschriften für das Moratorium wenig später unter Ausschluss der Öffentlichkeit im Rathaus getroffen. Kritik gab es in der anschließenden öffentlichen Debatte von den Oppositionsfraktionen Die Linke, Bürger für Jena und FDP, während sich die [...]

Verkauf trotz Bürgerprotest2013-12-06T06:53:03+00:00

Auf Augenhöhe

2013-11-28T07:06:55+00:00

Viel hat sich in den letzten Tagen getan. Die Initiativgruppe Moratorium, die wir tatkräftig unterstützen, hat 4577 Stimmen für den Planungsstopp an den Oberbürgermeister übergeben. Das sind exakt so viele, wie sich auf Papier an der repräsentativen Bürgerbefragung von 2012 beteiligt hatten, auf die immer wieder verwiesen wird (von denen allerdings schon damals ein Drittel gegen die Bebauung stimmte). Albrecht Schröter will, erklärte er, diese Stimmen nicht mehr kleinreden, sondern auf Augenhöhe mit den Kritikern sprechen. Nach dem Verkaufsbeschluss. Der soll unbedingt noch am 04.12. fallen. Hinterher will man eine Mediationsrunde einschieben, vielleicht auch eine weitere Bürgerbefragung, die im Gegensatz zum [...]

Auf Augenhöhe2013-11-28T07:06:55+00:00
Nach oben