Eichplatz-Aktionstag am 13.10.2013

So ähnlich könnte die Johannisstraße in Zukunft aussehen - mittelalterliche Baulinien, aber mit modernen Standardbauten

So ähnlich könnte die Johannisstraße in Zukunft aussehen – mittelalterliche Baulinien, aber mit modernen Standardbauten

Auf Antrag der Fraktion „Bürger für Jena“ hat sich KIJ bereiterklärt, für eine „Visualisierung der Bebauung im Straßenraum“ zu sorgen. Dazu werden auf dem Boden die Baulinien gekennzeichnet. Außerdem wird es an drei Stellen (hinter dem Rathaus, auf dem Kirchplatz, an der Treppe hinter dem Turm) eine Darstellung der künftigen Bauhöhe mit Hubwagen geben. Wer sich einen Eindruck von der Zukunft des Platzes holen möchte, sollte diesen Termin nicht versäumen.

Zwischen 13 und 17 Uhr ist diese Aktion im wirklichen Leben geplant. Es wird Führungen zu den einzelnen Stationen mit zusätzlichen Informationen geben. Die Bürgerinitiative „Mein Eichplatz“ ist mit einem eigenen Stand vertreten, auf dem Sie auch Ihre Meinung zum 4. Bebauungsplan einreichen können.

Ab 17 Uhr findet in der Ratszeise ein Bürgerstammtisch statt, bei dem ungeklärte oder neu aufgekommene Fragen mit Vertretern der Stadtverwaltung diskutiert werden können.

Eine Meinung zu “Eichplatz-Aktionstag am 13.10.2013”

  1. Ulrike Hentschel sagt:

    Auch der 4. Bebauungsplan hat einen gravierenden Fehler: die für die Bebauung vorgesehene Fläche ist viel zu groß und auch zu hoch, wie die Visualisierung am 13.10.2013 gezeigt hat. Wir müssen doch nicht vorteilhafte Sichtachsen zubauen und mittelalterlich enge Gassen neu schaffen.
    Der Wunsch der Jenaer Bürger nach mehr Grünflächen, dem Erhalt der Bäume und dem Bau eines Brunnens wurde leider nicht berücksichtigt.

    Mein Vorschlag:
    Ein Teil des Areals sollte für einen Nachbau des Weigelschen Hauses, das als einziges der 7 Wunder Jenas nicht mehr vorhanden ist, zur Verfügung stehen. Dann bekäme der Eichplatz wenigstens etwas Jena-Spezifisches. Dem großen Denker, Baumeister und Erfinder in dieser Form ein Denkmal zu setzen wäre für die Lichtstadt Jena sicher vernünftiger als ein unnötiges Einkaufszentrum zu bauen.

    Ich unterstütze das Moratorium zum Eichplatz und habe es bereits unterschrieben.

    Mit freundlichen Grüßen
    Prof. U. Hentschel

Eine Meinung oder Idee schreiben